Viele Startups finden es schwierig, die richtigen Kommunikationswege mit ihren potenziellen Kunden zu finden. Die meisten schöpfen ihr Marketingbudget, das meist nicht gross genug für Online- und Offline-Werbung ist, aus und dies leider mit einer begrenzten Conversion oder Markenpositionierung.

Aus diesem Grund empfehlen wir für limitierte Budgets den Aufbau einer Marke mit strategischer Öffentlichkeitsarbeit. Dies ist eine kostengünstige Methode und wirkt sich nachhaltig auf das Vertrauen von Kunden aus. Wir haben bereits darüber berichtet, wie Startups strategische Öffentlichkeitsarbeit einsetzen können, um ihrer Marke Glaubwürdigkeit zu verleihen und sie so zu positionieren, dass sie mittels „Word-to-mouth“ (Mund-zu-Mund Propaganda) weiterempfohlen wird.

Die Optimierung Ihrer PR-Strategie ist von entscheidender Bedeutung. Wenn die Strategie nicht zielgerichtet ist, ist sie nicht so effektiv.

Wichtig ist es eine angemessene Strategie, eine Roadmap mit messbaren Zielen und echten Geschäftsergebnissen für deine PR-Aktivitäten zu erstellen. So kann man sich auf die verschiedenen Meilensteine ​​konzentrieren, die kurzfristig oder langfristig erreicht werden müssen, und sicherstellen, dass das Ziel in Sicht ist.

Zeige den USP auf – Um eine einzigartige Strategie zu entwickeln, ist es wichtig zu wissen, was das Alleinstellungsmerkmal eurer / deiner Marke ist. Wie unterscheidet sich dein Produkt oder deine Dienstleistung von den Mitbewerbern? Die Vorteile des Produkts sind sein USP, und du musst dich darauf konzentrieren, diese aufzubauen und sichtbarer zu machen. Erstelle eine Beschreibung der USPs des Produkts oder der Dienstleistung, und nutze die Öffentlichkeitsarbeit (PR), um dieses Unterscheidungsmerkmal aufzubauen.

Gebe Kundenbewertungen ein – Wenn du diese von Kunden erhalten hast, wird Glaubwürdigkeit geschaffen und das Produkt oder die Dienstleistung, die du anbietest, vertrauenswürdiger. Auf diese Weise wird Mundpropaganda häufig aufgebaut, wächst und hilft potenziellen Kunden, sich von deinem Produkt oder deiner Dienstleistung überzeugen zu lassen.

Finde die richtigen Medien für deine Marke – Nachdem du den Zielmarkt identifiziert hast, kannst du als Nächstes ermitteln, welche Medien deine Zielgruppe verwendet. Wenn du die richtigen Medien für deine Marke eingegrenzt hast, erstellst du eine Produkt- oder Servicebeschreibung für den jeweiligen Journalisten.

Besser und einfacher ist es natürlich die entsprechenden Kontakte zu den Medien zu haben.

Experte werden – Expert Economy ist ein Muss! Du musst ein Mediennetzwerk aufbauen, um den vollen Nutzen daraus zu ziehen. Mit dem Angebot, eine „Expertenquelle“ zu sein, suchen Journalisten dich nach Angeboten für ihre Geschichten. Dadurch bleiben dein Name und auch der Name der Marke für die Medien erhalten.

Mehrere Kanäle verwenden – Konzentriere dich nicht nur auf herkömmliche oder digitale Kanäle oder nur online oder offline. Deine potenziellen Kunden könnten überall sein.

Du brauchst bei dem ein oder anderen Tipp Hilfe? Dann wende Dich gerne und unverbindlich an uns mail@rentapr.ch.

Open chat